Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Physiotherapie im Kontinenz- und Beckenbodenzentrum Köln
Sie sind hier: Startseite / Beteiligte Kliniken / Physiotherapie

Physiotherapie im Kontinenz- und Beckenbodenzentrum Köln

Der Behandlungsansatz

harnroehre_rgb_200px.jpgEine schwache Beckenbodenmuskulatur ist sehr häufig die Ursache für eine Kontinenzproblematik. Die physiotherapeutische Behandlung zielt daher auf eine Kräftigung dieser sehr feinen Muskelschicht ab. Zu Beginn der Behandlung werden Techniken erlernt, den Beckenboden zu spüren und diesen aktiv anspannen zu können. Später werden dann Übungen zur Kräftigung der Beckenbodenmuskulatur erarbeitet. Oftmals treten erste Verbesserungen bereits nach nur wenigen Therapieeinheiten auf.

Beckenbodentraining mit Schwung

fit-chip_w30trainer_3786.jpgAls Besonderheit bietet die UniReha ihren Patienten mit dem Galileo ein innovatives Trainingsgerät zur Kräftigung der Beckenbodenmuskulatur:

Das Galileo Therapiegerät überträgt mechanische Schwingungen auf den Körper und löst dort aufgrund hoher Frequenzen reflexartige Muskelkontraktionen aus. Während einer einzigen Therapieeinheit werden dann etwa 10.000 Muskelkontraktionen ausgelöst. Hohe Wiederholungszahlen sind ein wichtiger Faktor für das Erlernen neuer Bewegungsmuster und garantieren einen deutlich schnelleren Lern- und Trainingserfolg. Studien haben bewiesen, dass sich die Kontinenz durch das Training mit dem Galileotraining verbessert.

Soweit keine Kontraindikationen wie schwere Herzbeschwerden, akute Infekte, Thrombosen, Anfallsleiden oder künstliche Gelenkersätze in Knie- oder Hüftgelenk vorliegen, dürfen alle Patienten auf diesem Gerät trainieren. 

Wie können Sie an dem Therapieprogramm teilnehmen?

Für eine Teilnahme an unserem speziellen Therapieprogramm benötigen Sie lediglich eine Verordnung über Krankengymnastik. Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne telefonisch oder per E-Mail zur Verfügung.